• commerce tech
May 24, 2016

commercetalks-Podcast: Was sind Microservices?


Im neuen Podcast von commercetools diskutieren wir neue technische Entwicklungen im und für den Onlinehandel. Dabei konzentrieren wir uns darauf, diese Themen einem nicht-technischen Publikum näherzubringen und sie durch die "Business-Brille“ zu betrachten. In regelmäßigen Abständen laden wir Gäste ein, die erläutern, wie sie mit den Themen agile Entwicklung, Skalierung, Cloud und APIs umgehen und welche Auswirkungen ihre jeweiligen Geschäftsmodelle auf ihre technische und organisatorische Infrastruktur haben.

In der zweiten Episode der commercetalks lassen Martin Möllmann und Roman Zenner das commerce special der code.talks Revue passieren, das vor einigen Wochen in Berlin stattfand. Wenn es ein Thema gab, das während dieser zweitägigen, gut besuchten Veranstaltung die Vorträge und Diskussionen bestimmte, waren das sicherlich die "Microservices".

Von Metro, Otto und Galeria Kaufhof zu Zalando: Für große Handelsunternehmen, die technisch und personell skalieren wollen bzw. müssen, scheint es derzeit wenig Alternativen zu einer verteilten, dezentralen Service-Infrastruktur zu geben. Wir erklären, was sich hinter dem Begriff "Microservices" verbirgt, warum sie zum Einsatz kommen und immer öfter monolithische Systeme ablösen.

 

 

Wer sich weiter in das Thema einlesen möchte: Wir haben vor kurzem ein Whitepaper zum Thema Microservices veröffentlicht. Darin beschreiben wir im Detail, wo die Vorteile einer solchen Infrastruktur liegen, welche Unternehmen sie bereits nutzen und wie sich Microservices schrittweise einführen lassen.

In unserem Blog haben wir außerdem eine Zusammenfassung des commerce special (Tag 1, Tag 2) veröffentlicht.

Last but not least: Unser Podcast auch auf iTunes verfügbar.


Roman Zenner

Dr. Roman Zenner works as an Industry Analyst & Content Writer for commercetools. He watches the commerce solutions market and writes white papers and articles about current retail topics.