„Everywhere Commerce ist die nächste Stufe im Onlinehandel“

„Everywhere Commerce“ wird derzeit als der nächste Schritt nach dem Multi-Channel-Commerce gesehen. Denn dann wird es keine Unterscheidung mehr in E-Commerce, M-Commerce, Call-Center-Commerce oder stationären Handel geben. Und das macht Sinn, schließlich unterscheidet der Kunde auch nicht nach Kanälen sondern nimmt immer nur den Händler wahr. Das Technologieunternehmen commercetools hat eine Lösung entwickelt, mit der Unternehmen alle existierenden und zukünftigen Touchpoints mit Kunden zentral managen und mit Produktdaten beliefern können – bis hin zur Datenbrille. Im gerade erschienenen Interview mit Fashion United spricht commercetools-CEO und -Mitgründer Dirk Hörig über seine Vision des Handels der Zukunft und erläutert, wie die Fashion-Branche das Potenzial von innovativen technischen Ideen schon erkannt hat.

Von | 2018-07-13T01:09:23+00:00 23. August 2017|Blog|Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten, nutzen wir Cookies, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Klicken Sie auf "Akzeptieren", um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren; oder klicken Sie weitere Informationen, um eine Übersicht der von uns verwendeten Arten von Cookies zu erhalten und um zu entscheiden, ob bestimmte Cookies bei der Nutzung unserer Website gespeichert werden sollen. Weitere Informationen zum Datenschutz auf unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen