Loading...
Handel 2018-07-17T16:52:06+00:00

„Wir sind der Überzeugung, dass eine zukunftsfähige Handelsstrategie nicht nur aus einem Online-Shop bestehen kann. Wir möchten beispielsweise auch am POS digitale Einkäufe ermöglichen, Mitarbeitern auf der Fläche digitale Schnittstellen bieten und sehen nicht nur den Desktop oder das Smartphone als alleiniges Frontend. Genau da liegt der Mehrwert von commercetools.“

Oliver Breitfeld, Leiter E-Commerce Dodenhof

Den Point of Sales digitalisieren

Mit der Digitalisierung des Point-of-Sale, der Verbindung der In-Store-Systeme mit dem Online-Kanal, schließt sich ein magischer Kreis: Mitarbeiter vor Ort kennen ihre Kunden, deren Vorlieben und Bedürfnisse, was sie brauchen und sich wünschen. Kunden wiederum können die online ausgewählten Artikel live ausprobieren. Das ist die Basis für eine gezielte, besonders individuelle Beratung. Der Grundstein für eine lange, enge Kundenbeziehung.

Erlebnisse schaffen und inspirieren

Die Zeiten, in denen es ausgereichte, lediglich Produktinformationen online zu veröffentlichen oder die Regale im Geschäft zwar zweckmäßig dafür aber fantasiearm zu füllen, sind vorbei. Stattdessen ist Kreativität gefragt: Kunden wollen Inspiration. Kunden wünschen sich Erlebnisse. Kunden möchten und müssen als Menschen im Fokus stehen und persönlich beraten werden. Das schafft Kundenbindung.

Individuelle Beratung auf höchstem Niveau

Clienteling- oder InStore-Apps machen Verkäufer zu echten Markenbotschafter. Sie sehen nicht nur die Bestellhistorie ein und erhalten automatische Produktempfehlungen, sondern sorgen mit dem “endless aisle” dafür, dass Kunden im Geschäft auch das kaufen können, was gerade nicht auf Lager ist.