Innovative Technologie ermöglicht österreichischen Kunden ein serviceorientiertes, modernes Einkaufserlebnis

München (Deutschland), 13. Juni 2016 – MERKUR gibt zum 9. Juni 2016 den Launch seines Online-Shops bekannt. Damit ist der Händler bereits das dritte Unternehmen der REWE Group, das den Schritt in das eCommerce-Geschäft wagt. In Deutschland und Österreich sind die REWE und BILLA bereits erfolgreich mit ihren Online-Supermärkten am Markt und liefern Kunden Lebensmittel und Waren des täglichen Bedarfs nach Hause. Zusammen mit der Expertise der REWE digital, der REWE International AG und commercetools, dem Experten im Bereich cloudbasierter eCommerce-Plattformen, bildete dieses bereits gewonnene Knowhow den Grundstein für den Online-Shop von MERKUR.

Für serviceorientierte Kundenerfahrung die Komplexitäten im Backend minimieren

MERKUR-Kunden aus Wien bietet der Online-Shop zum einen das breite Sortiment eines MERKUR Verbrauchermarktes, inklusive Frischeartikel wie Obst und Gemüse und Tiefkühlprodukte. Zum anderen finden sie hier serviceorientierte Mehrwerte sowie detaillierte Nährstoffangaben, Rezeptvorschläge und ein individuell auswählbares Lieferzeitfenster. Auch eine Same-Day-Lieferung ist möglich. Zusätzlich ist das „Friends of Merkur“-Kundenprogramm mit seinen speziellen Rabattaktionen bei Bestellungen nahtlos integriert.

Für eine reibungslose Funktion und ein benutzerfreundliches Kauferlebnis müssen im Backend gleich mehrere Systeme nahtlos ineinandergreifen. Die commercetools Produktinformationsmanagement-Funktionalität (PIM) bewältigt dabei die komplexe Verwaltung der rund 13.000 Produkte. Über eine stabile Schnittstelle läuft ein stündlicher Datenimport von Produktinformationen, Kategorien, Beständen und Preisen. Diese werden teils aus weiteren angeschlossenen externen und REWE International AG-internen Systemen eingespeist. Das System muss dabei zwischen Gewichtsartikeln, Gewichtsstückartikeln und normalen Artikeln im Hintergrund unterscheiden. Die Nährstoffwerte der einzelnen Artikel werden zudem aus einem separaten System eingespielt. Das VPN der REWE digital vernetzt die verschiedenen Systeme miteinander und sorgt für eine schnelle und sichere Kommunikation zwischen ihnen.

„Wir haben die Expertise, die wir durch den Aufbau des Online-Supermarktes von REWE gewonnen haben, in die Zusammenarbeit mit MERKUR einfließen lassen. So ist es MERKUR möglich, mit hochentwickelten Funktionen und Schnittstellen zu launchen“, sagt Dr. Johannes Steegmann, Geschäftsführung Strategie, Marketing, Ventures bei REWE digital.

Bei der kontinuierlichen Verwaltung erleichtern automatisierte Prozesse der commercetools Technologie die Arbeit der verantwortlichen eCommerce-Manager. So ist im Backend ein automatisches Publizieren möglich, wenn sich bei einem Produkt beispielsweise nur der Preis ändert. Da MERKUR mit dem „Friends of Merkur“-Programm sowie weiteren Rabattaktionen unterschiedliche Angebotspreise bereitstellt, sorgt eine intelligente Verknüpfung mit einen entsprechenden REWE International AG-internen Tool dafür, dass Kunden am Ende auch wirklich den korrekten, für sie gültigen Preis für alle bestellten Artikel erhalten. Nachdem die dem Shop unterliegenden Systeme die Bestellungen angenommen haben, werden diese dann in den entsprechenden Märkten von MERKUR aufgenommen, kommissioniert und ausgeliefert.

„Es steckt für den Lebensmitteleinzelhandel und somit für MERKUR enormes Potenzial im Online-Bereich – wir sind uns bewusst, dass wir mit hiermit einen Grundstein für zukünftige Entwicklungen gelegt haben und sind schon gespannt wohin uns diese aufregende Reise noch führen wird“, so MERKUR Vorstand Kerstin Neumayer.

Über die REWE digital GmbH
Die REWE digital GmbH aus Köln bündelt alle strategischen und teils operativen Online-Aktivitäten der REWE Group. REWE digital will der führende Anbieter von Online-Lösungen in allen für die REWE Group relevanten Märkten werden. Eine der wichtigsten Aufgaben der REWE digital ist es, den Lebensmittelhandel in Deutschland zu digitalisieren. Zudem entwickelt REWE digital gemeinsam mit den Geschäftseinheiten Omni-Channel-Lösungen und steuert die Investition und das Management von Beteiligungen der REWE Group in digitale Ventures. Das Team befindet sich derzeit in der aktiven Aufbauarbeit in einem der spannendsten Digitalprojekte der Handels- und Touristikbranche.