München (Deutschland) / Durham (USA), 15. Mai, 2019 – Nüsse, Trockenfrüchte, Süßes, Backartikel, hochwertiger Kaffee und Tee: Nuts.com, einst gegründet unter dem Namen „Newark Nut Company“, füllt seit 90 Jahren Speisekammern mit Feinkost, die glücklich macht. Um das auch in Zukunft möglichst kundenfreundlich umsetzen zu können, entschied man sich in dem Familienbetrieb, das gesamte B2B-, B2C- und Großhandelsgeschäft online neu aufzusetzen. Die Basis dafür bildet die API-basierte Microservice-Plattform commercetools.

Was Nuts-Kunden online nicht sehen können: Die sukzessive Ablösung des aktuellen monolithischen E-Commerce-Systems hat bereits begonnen. Durch die flexiblen Microservices von commercetools werden einzelne Funktionen Stück für Stück ersetzt. Dank der headless-Architektur der Software erfolgt die Umwandlung vom bestehenden ins neue System in kleinsten Schritten im Hintergrund, ohne die Funktionalität der Website zu beeinträchtigen.

Aber nicht nur der Übergangsprozess wird dadurch erleichtert: Auch der Arbeitsalltag wird mit einer agilen Lösung wie commercetools um Vieles einfacher. Denn während Nuts.com weiter wächst und der Markt neue Anforderungen an das Unternehmen stellt, lässt sich die Webseite unkompliziert um Services, Segmente und Marken ergänzen.

Drei Generationen für delikate Snacks
Die Handelsplattform Nuts.com ging vor 20 Jahren online. Inzwischen ist die peu à peu gewachsene, monolithische Eigenentwicklung in die Jahre gekommen. Vor allem Weiterentwicklungen sind mit dem bestehenden System unnötig kompliziert, unflexibel und kostspielig.

„Um mit Online-Riesen wie Amazon mithalten zu können, müssen Einzelhändler schnell und flexibel reagieren, Angebote online stellen und mit den Kunden auf sämtlichen Kanälen in Kontakt treten können“, erläutert Dirk Hoerig, CEO von commercetools. „Durch die Umstellung kann das Tech-Team bei Nuts.com Updates und Releases schnell, agil und unkompliziert umsetzen. Einer Erweiterung des aktuellen Kerngeschäfts ist somit jederzeit möglich.“

„Wir sind stolz auf die Qualität unserer Produkte und unseren hervorragenden Kundenservice“, so Alex Shiferman, Vice President Technology bei Nuts.com. „Mit commercetools setzen wir auf ein flexibles System mit Ausfall- und Zukunftssicherheit. So schaffen wir die Grundlage für unsere Tech-, Merchandising- und Marketing-Teams, um unseren Service und das Geschäft weiter auszubauen.“

Bereits heute vertreibt Nuts.com 4.000 unterschiedliche Produkte auf dem weltweiten Markt und garantiert die Qualität seiner Nahrungsmittel durch lückenlose Lieferketten und eigene Vertriebszentren.

Vom Familienunternehmen für Nüsse und Trockenfrüchte hin zum Multimillionen-Online-Vertrieb: Eine Geschichte wie die von Nuts.com verkörpert den „American Dream“. Vice President Technology Alex Shiferman erläutert im Gespräch mit Jeffrey Liss, Director of Connected Commercebei KPMG, am 16. Mai um 17.00 Uhr, wie sich nicht nur das Online-Geschäft, sondern auch die Unternehmensstruktur verändert hat.

Anmeldung zum Webinar