commercetools an der Pole-Position in der höchsten Kategorie für Digital Commerce  

München (Deutschland), 27. August 2020 –  commercetools, einer der weltweit führenden Anbieter von B2B- und B2C-Commerce-Software der nächsten Generation, ist im aktuellen Gartner Magic Quadrant for Digital Commerce Platforms als „Leader“ ausgezeichnet  worden und schafft damit den Sprung vom „Visionär“ (2018/2019) in die erste Liga. Der Gartner-Bericht bewertet E-Commerce-Anbieter, um Unternehmen bei der Wahl einer optimal passenden Handelsplattform zu unterstützen. Dabei wurde commercetools im Hinblick auf „Ganzheitlichkeit der Vision“ und „Umsetzbarkeit“ evaluiert. Seit jeher steht commercetools sowohl für B2B- als auch für B2C-Commerce-Innovationen und führt die aktuelle Auszeichnung unter anderem darauf zurück, dass bei der Entwicklung der Lösung der Fokus auf Flexibilität und Geschwindigkeit lag.  

„In Zeiten wachsender Kundenbedürfnisse ist es wichtiger denn je, schnell auf Marktanforderungen reagieren und Funktionen in kürzester Zeit einführen zu können“, so Dirk Hoerig, Mitbegründer und CEO von commercetools. „Unser Ziel ist es, Firmen bei der Modernisierung ihres E-Commerce-Angebots zu unterstützen, und zwar schnell, flexibel und unkompliziert. Durch unser modulares System, das uns von der Konkurrenz abhebt, lassen sich neue Einnahmequellen erschließen und die User Experience über sämtliche Kanäle hinweg verbessern. Daher freuen wir uns über die Auszeichnung zum „Leader“ ganz besonders.“

Mit der commercetools-Plattform können Unternehmen Änderungen ihrer Software-Architektur schrittweise vornehmen. Durch diese Flexibilität können sie umgehend mit der Umsetzung neuer Commerce-Strategien beginnen und neue Funktionen in wenigen Wochen testen – statt wie mit bestehenden Systemen in mehreren Monaten.

„So sehen Firmen bereits innerhalb von wenigen Wochen Geschäftserfolge“, sagt Hoerig.

Seit seiner Gründung trieb das commercetools-Team die Vision an, starre, komplexe und kostenintensive Handelsplattformen abzulösen und Firmen auf ihrem Weg zum E-Commerce der Zukunft zu begleiten. Die innovative Headless-Architektur entkoppelt durch den API-first-Ansatz das Frontend vom Backend. Dadurch können Unternehmen bei voller Kontrolle Änderungen vornehmen. Markenerfahrung und Customer Experience lassen sich damit schnell und flexibel managen.

„Sowohl B2B- als auch B2C-Unternehmen sind nach einer Modernisierung ihrer digitalen Kanäle wesentlich wettbewerbsfähiger“, sagt Hoerig. „Um im E-Commerce zu bestehen, muss man schnell, flexibel und skalierbar sein. Wenn ein Unternehmen noch nicht dort angelangt ist, freuen wir uns, es auf dem Weg dorthin zu unterstützen.“

Den „Gartner 2020 Magic Quadrant for Digital Commerce Platforms“-Bericht finden Sie hier zum freien Download.

Gartner does not endorse any vendor, product or service depicted in its research publications, and does not advise technology users to select only those vendors with the highest ratings or other designation. Gartner research publications consist of the opinions of Gartner’s research organization and should not be construed as statements of fact. Gartner disclaims all warranties, expressed or implied, with respect to this research, including any warranties of merchantability or fitness for a particular purpose.