Was dabei herauskommt, wenn ein cleverer Entrepreneur und ein Sternekoch zusammen ein Unternehmen gründen? beets&roots! Mehr frisch zubereitetes und gesundheitsbewusstes Essen für Deutschland – das war das Ziel von Unternehmer Max Kochen und dem Michelin-gekürten Küchenstar Andreas Tuffentsammer. Sie verwirklichten es 2016 mit beets&roots. Seit 2019 ergänzt zudem Technologie-Analyst Dr. Nitin Maslekar als CTO das Team. Heute ist beets&roots mit drei Restaurants in Berlin und einem in Hamburg sowie als Online-Caterer dafür verantwortlich, seinen Kunden gesunde Menüs, Bowls und Büromahlzeiten zu liefern.

Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Und so hat sich das Team der Herausforderung verschrieben, individualisierte Produkte zu liefern, damit jeder das Essen auf den Tisch bekommt, das ihm schmeckt. Ein so stark maßgeschneiderter Service braucht im Bereich E-Commerce vor allem eins: Flexibilität.

Als beets&roots sich entschied, hochindividualisierte Technologie in die DNA ihres Unternehmens zu integrieren, war klar, dass diese auf einer flexiblen API-first Lösung basieren musste. Bei ihrer Suche nach der E-Commerce-Lösung, mit der sich ihre Vision am besten realisieren ließ, deuteten alle Zeichen auf commercetools. Hauptargument war der API-first Ansatz. Dadurch lässt sich die Technologie leicht integrieren und jederzeit erweitern, zudem ist man nicht auf eine bestimmte Programmiersprache begrenzt. Nach nur vier Monaten Zusammenarbeit konnte die Seite bereits im November 2019 live gehen.

„Durch commercetools erfüllen wir die Bedürfnisse unserer Kunden, ohne dass die Qualität der Online-Erfahrung beeinträchtigt wird.” – Dr. Nitin Maslekar, ehemaliger CTO Beets&Roots GmbH

Bis 2020 sollen zehn weitere beets&roots-Filialen in Deutschland eröffnen. Dabei laufen das gesamte Catering, sämtlicher Lieferservices und die Speisekarten in den Restaurants mit einer internen Entwicklung auf der Basis von commercetools.

Mehr Infos gibts auf der Website von beets&roots.