Volkswagen Group Possibility Story Eine konzernweite Lösung für Kundenkontakt über sämtliche Touchpoints hinweg

Customer Possibility Story of how Volkswagen Group implemented a group-wide solution that enables customer contact across all touchpoints
Volkswagen customer logo
Die Volkswagen-Group mit Sitz im niedersächsischen Wolfsburg ist der Mutterkonzern der Marke Volkswagen. Der Automobilkonzern vereint unter seinem Dach die Tochtergesellschaften Seat, Škoda Auto und Audi sowie die Luxusmarken Bentley, Bugatti, Ducati (Motorräder), Lamborghini und Porsche.
0
digitale Kanäle
0
Verfügbarkeit
0
Commerce APIs
  • B2C
  • Automobilindustrie
  • Neues Projekt
  • Europa

Die Herausforderung

Für die Einführung ihrer zentralen E-Commerce-Lösung benötigte der Konzern eine solide Cloud-basierte Plattform, um erstmalig Commerce-Funktionen und Online-Vertriebswege bereitstellen zu können.

Wir unterstützen unsere Konzernmarken beim Aufbau von Online-Shops. Kunden können so einfach und bequem im großen Sortiment des Volkswagen-Konzerns stöbern und einkaufen. Eine zentrale E-Commerce-Plattform ist ein wichtiger Bestandteil der Digitalisierungsstrategie all unserer Marken. Damit etablieren wir einen attraktiven, zusätzlichen Vertriebskanal sowohl für die Konzernmarken als auch für Importeure und Händler.
Christoph F. Möller

Head of Digital Commerce, CARIAD, ein Unternehmen der Volkswagen Group

Die Lösung

Über die neue Plattform auf commercetools-Basis können Kunden nun sämtliche Produkte und Dienstleistungen kaufen – von Fahrzeugen über Radkappen bis hin zu digitalen Serviceleistungen von Volkswagen und anderen Konzernmarken wie Seat, Audi, Bentley und Porsche. 

Die konzernweite Lösung ermöglicht einen optimalen Kundenkontakt über sämtliche Touchpoints hinweg – von der klassischen Markenwebsite über mobile Endgeräte bis hin zu den Fahrzeugen selbst. Die Plattform ging direkt mit dem Verkauf von Lagerfahrzeugen bei Audi-Händlern und der Online-Bestellung des VW ID.3 in Betrieb, dem ersten Serienfahrzeug, das auf dem Modularen E-Antriebs-Baukasten (MEB) basiert.

Die Erfolgsgeschichte

Dank der flexibel kombinierbaren Microservices von commercetools lassen sich digitale Strategien ebenso einfach umsetzen wie kurzfristige Push-Angebote oder Promotionaktionen. Je agiler die Microservices, desto besser ist die User Experience für den Käufer. Mit der Technologie von commercetools muss Volkswagen nur ein einziges Mal neue Produkte zum Verkauf in die E-Commerce-Plattform einpflegen, schon sind diese auf jedem Kanal verfügbar, über den Kunden sie dann kaufen können.

Volkswagen's group-wide digital commerce solution enables customer contact across all touchpoints

commercetools Features für Volkswagen

PIM

Aktualisierung von Beständen, Preisen und Werbeaktionen in Echtzeit über alle Vertriebskanäle hinweg.

Individuelle Verkaufskanäle

Einfache Anbindung tausender Verkaufskanäle weltweit – von Desktop und Smartphone über stationäre Händler bis hin zu Service- und Reparaturwerkstätten.

Innovation

Einfaches, schnelles Testen neuer Touchpoints wie z.B. Ladestationen für E-Autos eröffnet neue Einnahmequellen.

Hat Ihnen diese Possibility Story gefallen?

Download PDF